Am Montag, den 14.12.15, besuchte Christian Brachvogel, Mitinhaber der GHB Partnerschaftsgesellschaft, Rechtsanwälte und Steuerberater, die Nachwuchsspieler der Tischtennisabteilung des VfB Ottersleben beim Training und überreichte zur großen Freude der Youngsters einen Spendenscheck in Höhe von 700 Euro. Das Geld soll im kommenden Jahr dafür eingesetzt werden, dass die Nachwuchsarbeit des Vereins weiter auf hohem Niveau stattfinden kann und die diesjährigen Erfolge wiederholt und ausgebaut werden können. Erst am 5. Dezember hatten sich die VfB-Nachwuchstalente Max Wipperling und Friedo Münster bei den Landesmeisterschaften der Schüler B in Riestedt im Doppel die Silbermedaille und im Einzel durch starke Leistungen ebenfalls die Podiumsplätze zwei und drei gesichert.

Schwarzlicht-Tischtennis, Beats, Breakdance-Spektakel und Weltklasse-Cheerleaders! Willkommen zum legendären Tischtennis-Festival am 5. und 6. Februar 2016, bereits zum vierten Mal beim VfB Ottersleben! In nahezu völliger Dunkelheit - nur erleuchtet durch UV-Lampen wird der Magdeburger Schwarzlicht-Champ ermittelt. An den Turntables legt DJ Mosquito (Kulturfabrik/Factory) auf, der Euch zudem mit Pyro- und Lasershows zu den Final-Spielen einheizt. Und das Beste: Am Samstag winkt Euch ein sattes Preisgeld: die drei besten UV-Zocker können zwischen 30 und 100 Euro absahnen! Also meldet Euch gleich für den 4. UV-LICHT-CUP SACHSEN-ANHALT an! Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und ganz viele Zuschauer!

Am Samstag, den 5. Dezember, erreichten Max Wipperling und Friedo Münster bei den Landesmeisterschaften Schüler B in Riestedt im Doppel die Silbermedaille und im Einzel sicherten sie sich durch starke Leistungen ebenfalls die Podiumsplätze zwei und drei! Die Trainer Christoph Gerloff und Günter Schmietendorf waren hochzufrieden mit den gezeigten Leistungen und freuen sich jetzt erstmal auf eine tolle Weihnachtsfeier mit ihren Schützlingen.

Fünf Punkte für die ersten drei Herren-Mannschaften an einem Tag! Der 14.11. war ein Samstag vom allerfeinsten! Das Landesliga-Team bestätigte seine momentane Topform bei der 8:8-Heimgaudi gegen Wolmirstedt, die „Zweitää“ ergriff den vorletzten Strohhalm zum Klassenerhalt beim 9:6 gegen Seehausen in der Bezirksliga und eine Etage tiefer manövrierte sich die Dritte mit dem 9:6 gegen Mahlwinkel ins Tabellen-Mittelfeld. Den letzten verbleibenden Spielen der Hinrunde kann der VfB jetzt entspannt entgegen sehen und auf den einen oder anderen Sensationspunkt schielen. Die gute Laune für die Weihnachtsfeier ist auf jeden Fall gesichert.