Ottersleber Nachwuchs etabliert sich bei der Landesrangliste mit zwei Bronzemedaillen

Geschrieben von Christoph Gerloff.

Am vergangenen Wochenende, dem 16. und 17. September, war der SV Alemania Riestedt würdiger Ausrichter der Landesrangliste und überzeugte nicht nur mit einem reibungslosen Turnierablauf, sondern auch im Cateringbereich mit dem begehrten „Riestedtburger“. Sportlich konnte der VfB ebenfalls zufrieden sein: Dominik Holze erreichte den 3. Platz in der Jungen-Konkurrenz ebenso wie Glen Kulling bei den C-Schülern.

Am Samstag war der VfB Ottersleben bei den Jungen mit Dominik Holze vertreten. Dominik überzeugte mit sehr variablen Aufschlägen und seinem „Händchen“ im Blockspiel. In nahezu jedem Match konnte Dominik seine Gegner durch eine sehr hohe Grundsicherheit und gute Platzierungen dominieren. Die Leistungsunterschiede bei der Jugendkonkurrenz waren allerdings so gering, dass jedes Match hart umkämpft war und für 9 Spiele natürlich auch eine sehr hohe Anforderung an die psychische Leistungsfähigkeit gestellt wurde, der Dominik leider nicht standhalten konnte.  Zwischenzeitlich musste Coach Gerli sein Trainermandat (ähnlich wie Coach Taetzsch mit Schützling Becker) niederlegen, da bei ihren Spielern die eine oder andere Sicherung durchbrannte. Unter dem Strich konnte Dominik eine Bilanz von 5:4 Spielen verbuchen, die durch die Ausgeglichenheit im Teilnehmerfeld zu einer Bronzemedaille führte.

Am Sonntag reiste eine ganze Otterdelegation nach Riestedt zur Landesrangliste der C- und A-Schüler. Mit im Gepäck war das komplette Trainerteam aus dem Mittwochs-Leistungstraining, sodass für jeden Spieler ein Coach an der Box zur Verfügung stand. Bei den A-Schülern konnte Max Wipperling leider nicht die Hochform aus den letzten Spielen im Herrenbereich abrufen und belegte den 4. Platz.

Die C-Schülerkonkurrenz begann mit einer kleinen Vereinsmeisterschaft. Marius Mertens, Philipp Onnasch, Michael Geißler und Glen Kulling lieferten sich spannende Matches auf Augenhöhe, bei denen der Sieger oftmals erst nach fünf knappen Sätzen feststand. Am Ende konnte sich Glen über eine Bronzemedaille freuen, der allerdings nur einen Wimpernschlag vor Michi mit gleichem Spielverhältnis und gleicher Satzdifferenz auf dem Podest landete. Philipp wurde 6. und sicherte sich somit ebenfalls noch einen Startplatz für die Landesmeisterschaften. Marius belegte den 7. Rang. Beim gemeinsamen Essen nach dem anstrengenden Tag zog das Trainerteam eine positive Bilanz bei dem höchsten Ranglistenturnier in Sachsen-Anhalt und blickt sehr zuversichtlich in die Zukunft. Schon am Freitag geht es für unsere fünf Talente wieder nach Riestedt zum Bambinitrainingslager unter der Leitung der Landestrainerin.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen