JVA Burg: Otter rocken die Knast-Meisterschaft

Am 1. Juli fand in der Justizvollzugsanstalt Burg zum dritten Mal im Rahmen des Resozialisierungsprogramms eine „geschlossene“ Tischtennis-Meisterschaft statt. Neben einigen Häftlingen nahmen auch Spieler der eingeladenen Vereine RC Lostau und TTC Börde Magdeburg an dem nicht ganz alltäglichen Event teil. Für die Otter gingen Matthias Ziemendorf und der Titelverteidiger Christoph Starke an den Start. Nachdem der Favorit des Turniers, Steffen Burchhardt vom TTC Börde, das Turnier frühzeitig abbrechen musste, gelang es beiden Ottern das Finale zu erreichen, das am Ende Christoph Starke knapp für sich entscheiden konnte.

Genossen Wallborn und May mit vorbildlicher Leistung bei der 38er Spartakiade

Am vergangenen Freitag (10. Juni) fand zum zweiten Mal die Tischtennis-Spartakiade im Otternest statt. Passend zur Jahreszeit präsentierte sich die Kultarena in schönen subtropischen Temperaturen. Und wie das bei Ostalgie-Festen so üblich ist, reichten die Otter den 35 angereisten Gästen nicht etwa den Umständen entsprechend kühlen Gazpacho sondern schöne heiße Kessel-Soljanka und Schweinepasteten im Darmmantel vom Grill. Nach gefühlten 5 Trikot-Wechseln setzte sich im A-Feld am Ende Christian Wallborn vom HSV Medizin Magdeburg und im B-Feld René May vom SV Altenweddingen durch. Die Otter Robert Akzinski (A-Feld), Juan Del Rios und Christoph Starke (B-Feld) wurden jeweils Dritter.

Saisonendspurt beim Nachwuchs

von Hans-Georg Schulz

In der abgelaufenen Saison erreichte die erste Otter-Jugend hinter dem TTC Börde und Eintracht Diesdorf in der Jugend-Stadtliga einen hervorragenden 3. Platz vor den Otter-Schülern (4. Platz) und der Jugend II (5. Platz). Während die Jugend-Teams bereits in die Sommerpause verabschiedet wurden, könnte den Schülern nach dem Gewinn der Stadt- und Bezirksmeisterschaft Ende Mai auch noch der ganz große Wurf gelingen. Dann geht es zur Landesmeisterschaft nach Biederitz!
Auch in den Einzelwettbewerben konnte der Nachwuchs zuletzt weitere Erfolge feiern. Bei der Bezirksrangliste der C-Schüler holten Timo Krause den zweiten und Marius Mertens den fünften Platz. Karl Freier spielte beim Verbandsfinale der Minis in Zerbst ganz groß auf und wurde hier Dritter!

Finale dahoam! Titelgewinn in heimischer Kultarena

Die Ottersleber Kultarena war am Samstag (30. April) der Schauplatz für die Bezirksmannschaftsmeisterschaften, bei denen neben dem Schüler-Meister auch der Champion in der Jungen-Konkurrenz gesucht wurde. Bei den Schülern nutzte unser favorisiertes Team den Heimvorteil für drei deutliche Siege gegen Stendal, Winterfeld und Rogätz, wobei lediglich 2 Doppel abgegeben wurden. Bei den Jungen setzte sich Eintracht Diesdorf erwartungsgemäß durch.